Sonntag, 24. Januar 2010

UNSER JAHRESZEITENTISCH...

....im januar...

hier im tiefverschneiten bergwinter dürfen natürlich der schneemann und die eiszwerge nicht fehlen....




als die kinder noch klein waren, habe ich unseren jahreszeiten-tisch jeden monat neu gestaltet.
irgendwann waren es nur noch die 4 jahreszeiten winter,frühling, sommer und herbst......

in letzter zeit merkte ich, dass diese "vernachlässigung" bei mir selber ein gefühl von "da fehlt mir etwas" auslöst....., dabei dachte ich all die jahre , ich gestalte den jahreszeiten-tisch für die kinder!!!
so habe ich mir vorgenommen, diesem ritual wieder etwas mehr beachtung zu schenken.....

hier in unserem haus in den bergen und zuhause im unterland sehen die jahreszeiten-tische auch ganz anders aus,die natur zeigt sich unterschiedlich und das spielgelt sich auf dem jahreszeiten- tisch wieder....
es tut gut, dies bewusst zu beobachten!




Kommentare:

  1. Hallo,
    schön das du dich zu meinem Post mit der alten Kiste gemeldet hast.
    Danke
    Du hast recht ich werde sie etwas säubern und dann so lassen wie sie ist.Denn das macht sie ja gerade so toll.
    Sobald ich dann das Kreativwerk mit den Blumen geschafft habe, werde ich Fotos in meinem Blog stellen.
    Schade das wir so weit auseinander wohnen, aber ich beneide dich das du in den Bergen wohnst das würde ich auch gerne.
    Dann hätten wir ja mal zusammen filzen können.
    Na wer weiß irgend wann mal. ;o)
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir aus der Seele! Für meine Kinder habe ich auch immer Jahreszeitentische gestaltet. Jetzt sind sie alle erwachsen und aus dem Haus und Jahreszeitentische gibt es auch nicht mehr ...
    Ich werde deine Anregung aufnehmen und auch wieder Jahreszeitentische gestalten, denn sie fehlen mir auch. Herzlichen Dank für Deine Gedanken!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monica,
    über deinen soooo lieben Kommentar habe ich mich ganz und gar gefreut!!! So lieb von dir!!!
    Dein kleines Eckchen ist ja so zauberhaft, vor allem diese kleine Wollehöhle da, mit den Eiszwergen das ist allerniedlichst.
    So klein und so süß!!!
    Hast du es selbst gemacht? Es ist wunderschön und ich finde auch, dass man sich wieder ein wenig rückbesinnen sollte auf die eignen Wünsche.. ich mache mir auch immer so ein Eckchen, wo meine Zwerge und Elfen sitzen dürfen, jahreszeitlich arrangiert, sie sitzen auf und in einer alten Wurzel und ich erfreue mich wie ein Kind daran, auch wenn meine Kinder schon "groß" sind!
    Wie schön, dass wir uns immer an so wunderbaren Sachen so erfreuen können!
    Herzlichste Grüße und alles alles Liebe für dich♥!
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. das liebe ich so sehr.....und deines is so schÖn mit die schneeman
    (ot..man soll stille sein wie die insect (bei) die zummt wenn die sucht nach honig und stille ist wenn die es gefunden hatte..so ist er auch mit uns..wenn wir zufrieden sien mit unser spiritualiteit sind wir still menschen)
    Schreklich mein deutsch..entschuldigung

    liebes
    yvette

    AntwortenLöschen
  5. Ja, liebe Monica, das ist ein superschönes Ritual und dein kleines Tischlein sieht ganz,ganz zauberhaft aus, es erfreut Herz und Seele!Einen wundervollen Sonntag und viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Monica
    Ja dein Tisch ist zauberhaft ,es weckt so manches in mir.
    Denn es ist wirklich so, wenn die Kinder groß sind und nicht mehr im Hause Wohnen ,bleibt auch so vieles schöne auf der strecke . Dabei kann man es doch weiter machen auch wenn die Kinder nur zu Besuch kommen!
    Liebe Sonntags Grüße von Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Geht mir leider auch so, seitdem meine Tochter nicht mehr bei uns wohnt, habe ich das Jahreszeitenschmücken schon ein wenig vernachlässigt..schade, dass man sich dafür nicht so "wichtig" nimmt!
    Schicke dir liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Monica,
    das ist ein richtiges Herzwärmerchen, dein Jahreszeitentisch! Ich gestalte mit meinen Kindern auch ein Eckchen- sie legen dazu, was in der natue oder in ihren Stein-Schatzkisten zu finden ist, so bleibt es immer lebendig...
    Dein Schneemann erinnerte mich sofort an meinen Tischschmuck hier bei uns!
    Liebe Grüße von Grittli

    AntwortenLöschen
  9. Mag ich sehr, Deinen JZ-Tisch...habe dafür leider keinen Platz, aber dafür habe ich meine Vitrinen und da regieren bis Ende Febr. auch die Schneemänner!
    Lg von Luna und schönen Wochenstart...

    AntwortenLöschen
  10. Komisch wo hab ich die Eishöle und den Schneemann blos schon gesehen?

    AntwortenLöschen
  11. Hier in Ungarn sind Jahreszeitentische eigentlich unbekannt. Ich möchte es bei uns in der Familie "für die Kinder2 :o) einführen, aber ich kriege das Regal noch immer nicht frei, das dafür vorgesehen ist...

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traumfilzerin
    Ich freue mich sehr bis Mittwoch.
    Abschalten wird mir guttun. Ich hoffe, dann sehe ich auch Deinen JZTisch.
    Lieben Gruss
    christine M.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    wunderschön, wunderschön...ich liebe auch den jahreszeitentisch...die dekoration und kleine details...hach, ich liebe es
    lg pepalinchen

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich ein wunderschöner Jahreszeitentisch! Kann ich Dich auch einladen, meinen zu gestalten??? Die Zwergenhöhle ist mein Favorit!!!!! Einfach zauberhaft ist natürlich auch der Schneemann! Ganz liebe Grüße Tinki PS: uns hat der Winter auch fest im Griff, allerdings ist der Schnee hier nur noch vereist!

    AntwortenLöschen
  15. Schön!!!
    Ich mag Jahreszeitentische auch sehr gern. Sie müssen ja nicht groß sein.
    Ich habe meistens auch ein Tischchen passend zur Jahreszeit dekoriert. Im Moment ist es eine Winterlandschaft mit Eisbären. Passend zum Wetter (hier schneit es gerade).

    Gerne hätte ich an deiner Verlosung teilgenommen. Aber ich bin mit meiner Arbeit im Kindergarten, mit Sieden und Märkten so beschäftigt, dass es schwierig gewesen wäre, zu dir zu kommen (obwohl es nicht so furchtbar weit weg ist - ich wohne grob gesagt bei Stuttgart).

    Herzliche Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  16. so eine tolle idee, dein JZ tisch. Der schneemann ist ja allerliebst.
    liebe grüße von eva

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Monika,
    erst einmal will ich deine Frage beantworten - "Altvordere" sind Eltern und Großeltern. Ist ein uraltes Wort - aber ich mag es einfach.
    Ja, und dann wollte ich noch erzählen, dass ich mir ein Haus ohne Jahreszeitentisch gar nicht mehr vorstellen kann. Schon bevor ich Kinder bekommen konnte, war ich von dieser Idee fasziniert. Meine Kinder fanden es früher ganz aufregend, zu entdecken, ob über Nacht eine Veränderung statt gefunden hat und sind heute noch ziemlich irritiert, wenn der Tisch nicht "gepflegt" wird. Das Wichtigste für mich ist aber die Reaktion meines Mannes. Als wir vor einiger Zeit überlegten, noch zusätzliche Bücherregale anzuschaffen, da sagt er doch tatsächlich: "Nein, ich glaube das geht gar nicht, wo soll denn dann der Jahreszeitentisch hin!"
    Dein Tisch sieht genau so aus, wie ich mir einen Jahreszeitentisch vorstelle - als Bild der Natur, da draußen, aber auch ein Bild unserer Erinnerungen und der Familientradition.
    Herrlich!
    Liebste Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen