Mittwoch, 26. Mai 2010

GESCHAFFT....

.... hab ich und bin ich.....

letzte woche war klein töchterchen krank zuhause und hat mir mein ganzes arbeitsprogramm durcheinander gebracht. kundenaufträge hätten erledigt werden sollen, filzprojekte für ausstellungen im herbst endlich begonnen werden, versprochenes angepackt werden...... zu rein gar nichts hat's gereicht!!!




über die pfingstfeiertage habe ich wenigstens endlich die fäden vom april-kal noch vernäht. zum glück hat's auch kris, die organisatorin des kal's, momentan etwas streng. der mai-kal hat noch nicht begonnen......,ist mir aber gerade auch recht!

und ja, gefilzt hab ich auch. ist zwar schon wieder lange her....... anfangs letzter woche habe ich zusammen mit meiner filzfreundin einen grossen teppich in angriff genommen. fertig ist er nach 2 tagen strenger arbeit noch nicht, aber wir waren geschafft......."alte" frauen haben nicht mehr so viel power! ; )
und dann war ja noch meine kleine patientin, die sich zwar sehr lieb verhalten hat, aber trotzdem immer mal wieder zuwendung gebraucht hat.

jetzt mach ich mich an's aufarbeiten, es kann hier also weiterhin eher etwas ruhig bleiben.
kennt ihr solches hinter allem herrennen und trotzdem nicht vorwärtskommen auch???




Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    ja, leider kenne ich das auch nur zu gut: man hat sich einen recht straffen Zeitplan erstellt und dann kommen einem plötzlich so Sachen dazwischen wie:
    selbst krank, Kind krank, selber müde und kaputt, keine Lust mehr.. also man sollte sich nie so viel aufbürden, aber das sagt genau die Richtige.. ich bin auch so ein Terminjongleur!
    nur nicht verrückt machen, nichts auf der Welt ist soooooooo wichtig, oder?
    erstmal gute Besserung dem Töchterlein und dir ganz viele herzliche Grüße,
    cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja !!!
    Was bin ich froh, dass jetzt erstmal die ganzen Feiertage vorbei sind und ich mich ganz ungestört wieder meiner Arbeit widmen kann !!
    Dummerweise kommt mir auch an solchen Tagen gern was dazwischen: vor dem PC versackt, schnell noch die Wäsche aufhängen, unbedingt einkaufen gehen, eben noch den Tee in der Sonne trinken....
    ...so wie jetzt gerade !

    LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das kommt mir bekannt vor! Ich nehme mir immer zu viel vor und schaffe dann nichts davon, auch wenn meine Kinder gerade mal gesund sind. Gute Besserung an deine Tochter, und dir viel Energie fürs Aufarbeiten, LG Tina.

    AntwortenLöschen
  4. Nööö. Was isn das? *gleich dreimal zwinker*

    AntwortenLöschen
  5. aaalso, bei mir ist immer alles ganz akkurat! Die Unterhosen gebügelt, das Haus poliert, die Küche geputzt...die Filzarbeit fertig...na ja, schön wär's! Ich kämpfe täglich mit Haushalt und Beruf und frage mich wirlich, wie andere das alles unter einen Hut bringen!
    herzlihcst Claudine

    AntwortenLöschen