Dienstag, 5. Juli 2011

DIE SCHWARZEN NüSSE / JOHANNINüSSE SIND IM GLAS




johanni-nüsse (weiterer name für die schwarzen nüsse) und weihnachtsduft.....
johanni liegt im jahr mittig zu weihnachten (24.juni und 24. dezember)

was das zu tun hat mit weihnachtsduft in familie filz-t-raum's küche...... seht selbst!






nach zwei wochen einweichen im täglich zwei mal erneuertem wasser, ist es jetzt soweit. die nüsse werden 10 min. lang in frischem wasser gekocht.






dabei werden sie immer schwärzer......






unterdessen werden die gewürze für den sud bereit gemacht. schalen von 3 bio-zitronen in kleine stifte geschnitten, 25 gewürznelken, 2 vanillestangen aufgeschnitten und in kleine stücke geteilt und vier zimtstangen im mörser zerkleinert.






zusammen mit 1 kg zucker und 750 gr. gelierzucker aufkochen






dann die nüsse dazugeben..... mmhhh es riecht nach weihnachten!!!






und ca. 15 min. kochen bis sie weich sind. mit einer nadel testen!






die nüsse herausnehmen und in vorgewärmte gläser füllen. gläser mit alufolie bedecken um sie warm zu halten währenddem der sud nochmals aufgekocht wird.






nüsse mit dem sud (incl. gewürzen)  übergiessen bis ca. 0,5 cm unter dem glasrand. gläser sofort gut verschliessen!






die johanni-nüsse oder schwarzen nüsse werden nun erstmal mind. 6 monate gelagert.
es wird also ein weihnachtsdessert geben.....
am besten sollen sie schmecken, wenn sie zwei, drei jahre gelagert sind.
zum verzehr werden die johanni-nüsse in feine scheiben geschnitten und z.b. mit vanilleeis serviert.

bin ich froh, hab ich das dessert vom weihnachtsmenü schon ; )













Kommentare:

  1. ....legga, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Meine Ernte von grünen Nüssen war auf dem Weg zu einem mega leckerem Likör, aber leider ist ein kleiner Wicht an das 10L Glas gestoßen und die ganze Wonne hat sich über den Boden ergossen, schade! Nun denn warten auf das nächste Jahr, da werde ich dann Dein Rezept mit ausprobieren. Danke. LG Susa

    AntwortenLöschen
  2. cool sowas gefällt mir ja immer gut. dein rezept werde ich mir auf jedenfall notieren. nur wegen den nüssen da bin ich nicht sicher . sind das baumnüsse?? wenn ja wann muss bzw soll man die ernten??

    AntwortenLöschen
  3. Wie der Zufall es will, stehen bei uns hinterm Haus 7 oder 8 grosse Walnussbäume und niemand kümmert sich darum. :-)
    Ich habe deine Idee aufgegriffen, war allerdings etwas später, habe erst am Wochenende angefangen, ich hoffe es war nicht zu spät. Danke schon mal für die spannende Idee und das Experiment.
    herzliche Grüße aus Hessen
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. ich habe noch dreijährige Nüsse im Keller - die werde ich demnächst mal probieren.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. sieht gut aus bei dir.
    Ich hatte damit mal ein weihnacht-nuss dessert gemacht.
    Mit den nüssen geschnitten, nusseis und nusskuchen....super.
    Es dauert noch lange aber freuen kann ich mich schon drauf.
    XXXm

    AntwortenLöschen