Mittwoch, 11. April 2012

WEICHE SCHNEEFLOCKE IM APRIL .......




..... hanggesponnen aus einer zauberhaft weichen 16 mic. merinowolle. 
85gr., verzwirnt mit zwei gleichen singlegarnen.






ich empfand es als nicht ganz einfach, dieses superweiche garn zu verzwirnen. ich wollte aber diesmal bewusst zwei handgesponnene singles zusammenzwirnen. das fühlte sich ganz anders an, als beim ersten garn, wo ich zum handgesponnenen ein bereist verzwirntes merino-industriegarn mit verzwirnte.
trotz vielen fehlern gefällt mir dieses "weiche schneeflöckchen im april" sehr gut, es ist ein traum zum fühlen und in meinen augen hat das garn charakter......

bei meinem allerersten handgesponnen garn haben soooo viele leser einen freudigen, positiven kommentar hinterlassen, ich war überwältigt, lieben, lieben dank euch allen!!!

jemand fragte, was ich aus meinem handgesponnenen denn stricken werde....... tja, das ist es.....ich spinne im moment noch nicht um nachher wolle zu haben um ein bestimmtes strickprojekt umsetzen zu können.
 spinnen ist für mich eine neue herausforderung, meditation, geduld üben....., wollfasern anders erleben, abends etwas tun, wenn ich sonst für alles andere schon zu müde bin.... usw.
ich mag diese kostbarkeiten, die fertigen wollstränge auch einfach gerne um mich haben, freue mich, wenn ich tagsüber wieder an einem solchen schätzchen vorbeigehe, na ja.... so halt.


was ich von euch erfahrenen spinnerinnen gerne wüsste....... drei fragen.... ist das ok?


- welches sind eure liebsten spinnfasern und weshalb....? (spinnt ihr diese vom kammzug, kardband, vlies oder direkt aus der geschorenen locke vom schaf)

- woher bezieht ihr besonders schöne, besondere, handgefärbte, qualitativ hochstehende usw. spinnfasern?

ich habe schon gemerkt, dass der spinnerin eine vielzahl an fasern zur verfügung steht, die uns filzerinnen nichts nützen, da sie nicht filzfähig sind.
zudem habe ich bereits gemerkt, dass mir mein riesig grosses wolllager nur beschränkt von nutzen ist. die in der regel unifarbene wolle, die ich zum filzen nehme, ist zum spinnen viel zu langweilig.... die weisse merino zu spinnen war ja nicht allzu interessant.....

- mit was verzwirnt ihr eure handgesponnenen garne am liebsten, 
woher bezieht ihr z.b. dünne zwirngarne, welche qualitäten, wollsorten usw. bevorzugt ihr ?

ich hoffe, dass meine anfängerfragen von einigen beantwortet werden können, bin ich doch momentan sehr wissbegierig was rund ums spinnhandwerk in erfahrung zu bringen ist...., danke euch allen!






-

Kommentare:

  1. Deiner Wolle sieht man die Weichheit gut an- ich finde sie sehr schön!

    Ich bin zum spinnen gekommen, weil sich bei mir viel Wolle gesammelt hat, die nicht oder nur schlecht filzfähig war.
    So habe ich einen Berg pflanzengefärbte Kerry-Hill-Wolle zum Teil schon verarbeitet- geht sehr gut, zwei Säcke Alpaca, gemischt mit Merino bzw. Falklandwolle, geht schwierig, weil diese Alpaca-Wolle seeehr kurzfaserig ist, Gotland-Wolle, die auch super filzt, aber eben auch sehr gut zum verspinnen taugt,
    Ostfriesisches Milchschaf in weiß und braun (sehr unterschiedlich) und Wolle von verschiedenen Mischlingschafen.
    Ob ich aus dem Kardenband, dem Kammzug oder aus dem Vlies verspinne, ist mir egal, wenn aus dem Vlies, teile ich dieses in lange streifen, dann ist es gut zu handhaben.
    Auch direkt aus der Flocke habe ich gesponnen, die Kerry Hill und Hundewolle, geht auch super, dauert aber natürlich etwas länger!
    Extra Spinnfasern kaufen würde ich nicht, da ich genügend geeignete Wolle von meinen Schafhaltern bekomme, momentan noch einige kilo zu verarbeiten sind, und ich noch nicht so recht weiß, was ich dann mit der ganzen versponnenen Wolle anfange- so die tolle Strickerin bin ich nämlich nicht!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. I thank for the visit!You wrote beautiful about spinning:

    "spin for me is a new challenge, meditation, practicing patience ..... to experience different cotton fibers do, in the evening something else if I'm too tired for anything else .... etc."

    I also think so. felt and spinning and... ;-)))other.
    You are creating beautiful and interesting things!
    I wish successes and the subsequent development.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    deine Wolle ist sehr schön gesponnen, man sieht ihr an, daß du Freude am Spinnen hast.
    Ich habe viel auf deinem blog gestöbert - du machst tolle Sachen.

    Als langjährige Spinnerin will ich auch versuchen, deine 3 Fragen zu beantworten:
    - Ich spinne am liebsten direkt aus dem unkardierten Vlies, das ist für mich einfach näher zum Schaf und ich spinne ganz viel Locken mit in meine Garne. Am allerliebsten spinne ich Wolle von meinen eigenen Schafen.
    Ich spinne auch fast nur art yarn und das rohe Vlies bringt einfach mehr Struktur in das Garn.
    Wenn du magst, kannst du mal auf meinem blog schauen, was ich so mache. Würde mich freuen.
    - Kammzüge färbe ich selbst. Das Färben macht mir viel Spaß, obwohl ich sie selbst nur selten verspinne. Meist verkaufe ich sie.
    - Ich zwirne auch selten. Ich habe günstiges Konengarn ersteigert, wohl darauf geachtet, daß es reine Wolle ist. Ich mag die Polyfasern nicht.

    AntwortenLöschen